Presse

Gletscherbahnen Kaprun AG

Die Gletscherbahnen Kaprun AG betreibt das Ski- und Erlebisgebiet Kitzsteinhorn – Maiskogel sowie das Anfängerskigebiet Lechnerberg im Ortszentrum von Kaprun in der Region Zell am See-Kaprun im Salzburger Land. Neun Kabinenseilbahnen, sechs Sessel- und neun Schlepplifte erschließen im Winter 62,5 Pistenkilometer. Außerdem unterhält das Unternehmen neun gastronomische Betriebe sowie zahlreiche Ausflugsziele rund ums Jahr, wie TOP OF SALZBURG – das höchstgelegene Ausflugsziel im Bundesland wird ganzjährig betrieben und grenzt unmittelbar an den Nationalpark Hohe Tauern, dem größten Schutzgebiet der Alpen.

Zum Unternehmensprofilʉۼ

Chronologie bedeutender Ereignisse

  • 1963
    1. August: Die Tauernkraftwerke AG, die Gemeinde Kaprun und das Land Salzburg gründen die Gletscherbahnen Kaprun AG. Ziel der Gesellschaft ist es, das Kitzsteinhorn zu einem Ganzjahresskigebiet auszubauen.
  • 1965
    11. Dezember: Die Seilbahn zum heutigen Alpincenter auf 2.450 Metern geht in Betrieb und befördert erstmals zahlende Gäste.
  • 1966
    26. November: Die Gipfelbahn geht in Betrieb – zu diesem Zeitpunkt Österreichs höchste Seil- und einzige Gletscherbahn.
  • 1968
    Das Gipfelhaus – Salzburgs höchstgelegenes Restaurant – empfängt auf 3.029 Metern die ersten Gäste.
  • 1973
    Das Restaurant Alpincenter wird eröffnet – mit seinem Selbstbedienungskonzept ein Novum in der Berggastronomieszene.
  • 1974
    Die erste alpine und wetterunabhängige Stollenbahn GBK2 geht in Betrieb; sie transportiert Gäste vom Tal zum Alpincenter.
  • 1981
    Die Stütze 7 der Gipfelbahn wird auf 113,6 Meter ausgebaut; bis 2017 bleibt sie damit die höchste Seilbahnstütze der Welt.
  • 1982
    Erstmals wird eine Panoramakamera zur Übertragung von Live-TV-Bildern installiert – an der Gipfelstation des Kitzsteinhorn auf 3.029 Metern.
  • 1990
    Das Kitzsteinhorn ist eines der ersten Skigebiete, die auf den aufkeimenden Hype rund ums Snowboarden reagieren: mit einem Funpark. Als 1994 der erste FIS-Snowboard-Weltcup stattfindet, wird das Kitzsteinhorn als Austragungsort für den Beginn der Wettkämpfe erkoren.
  • 2000
    11. November: Der schwärzeste Tag in der Geschichte des Kitzsteinhorn. Die bergwärtsfahrende Stollenbahn GBK2 gerät im Tunnel in Brand. 155 Menschen kommen bei dem Unglück ums Leben. Die ganze Welt nimmt Anteil.
  • 2006
    Mit den drei Snowparks Glacier Park, Easy Park und Central Park ist am Kitzsteinhorn einer der größten Freestyle-Hotspots der Alpen entstanden.
  • 2010
    Die Gletscherbahnen Kaprun AG wird als erstes österreichisches Bergbahnunternehmen nach ISO 9001 und ISO 14001 zertifiziert.
  • 2011
    TOP OF SALZBURG / Gipfelwelt 3000 wird offiziell eröffnet: Damit verfügt das Kitzsteinhorn über das höchstgelegene Ausflugsziel im Salzburger Land. Auf 3.029 Metern finden sich zwei Panorama-Plattformen – "TOP OF SALZBURG" und "Nationalpark Gallery", Österreichs höchstgelegenes Kino – Cinema 3000, ein 360 Meter langer Infostollen mit allerlei Wissenswertem rund die Natur in den Hohen Tauern – Nationalpark Gallery, sowie ein Hang mit Gletscherschnee für Rutschvergnügen und Abkühlung im Sommer, inklusive Schneestrand und Snack Bar â€“ ICE ARENA.
  • 2012
    Die Gletscherbahnen Kaprun AG und der Nationalpark Hohe Tauern unterzeichnen eine unbefristete Kooperationsvereinbarung – für beständigen wechselseitigen Wissenstransfer sowie starke Synergieeffekte.
  • 2019
    Kaprun und den Maiskogel seilbahntechnisch mit dem Kitzsteinhorn verbinden – ein über Generationen gehegter Traum in der Region Zell am See-Kaprun. Die 3K K-onnection sollte ihn schließlich erfüllen: Salzburgs erste Dreiseilumlaufbahn knüpft an der Bergstation der MK Maiskogelbahn an und befördert Gäste zum Bereich Langwied. Die mit 12 Kilometern längste Seilbahnachse der Ostalpen K-ONNECTION startet im Ortszentrum von Kaprun und endet auf 3.029 Metern. Mit 2.261 Höhenmetern überwindet sie außerdem die höchste Höhendifferenz in demselben Raum.
Downloads
Pressetext
Zell am See - Kaprun
Nationalpark Hohe Tauern
Salzburger Land
Österreich - ankommen und aufleben
Audi
Menü schließen
04.10.2023 Mittwoch 19:34:28
Shop
Seilbahnen & Lifte
Kitzsteinhorn
  • Gletscherjet 1
  • Panoramabahn
  • 3K K-onnection
  • Gletscherjet 2
  • Langwiedbahn
  • Gletscherjet 3
  • Gletscherjet 4
  • Gipfelbahn
  • Gletschershuttle
Maiskogel
  • MK Maiskogelbahn I
  • MK Maiskogelbahn II
  • Maisi Flitzer
Lechnerberg
  • Wieder ab Winter 2023/24
Pisten
Kitzsteinhorn
  • Aktuell geschlossen
Maiskogel
  • Wieder ab Winter 2023/24
Lechnerberg
  • Wieder ab Winter 2023/24
Mountainbike
Kitzsteinhorn
Freeride Trails
  • F3 Bachler Trail
  • F4 Wüstlau Trail
  • F5 Geissstein Trail
Maiskogel
Trails
  • F2 Maiskogel Trail
Highlights
Kitzsteinhorn
  • Gipfelwelt 3000
Maiskogel
  • Maisi Flitzer
Legende:
geöffnet
in Vorbereitung
geschlossen
04.10.2023 Mittwoch
Vormittag
leichter Regen
leichter Regen
  • Maiskogel
    1.137 m
    9 °C
  • Langwied
    1.976 m
    6 °C
  • Alpincenter
    2.450 m
    3 °C
Nachmittag
bewölkt
bewölkt
  • Maiskogel
    1.137 m
    11 °C
  • Langwied
    1.976 m
    7 °C
  • Alpincenter
    2.450 m
    3 °C
Kitzsteinhorn
  • Gipfel Restaurant
  • Gletschermühle
  • kitz900m
  • Krefelderhütte
  • Häuslalm
Maiskogel
  • Maisi Alm
  • Glocknerblick
  • Maiskogel Alm Ranch
  • Sauloch-Alm
  • Jausenstation Stangerbauer
  • Jausenstation Unteraigen
  • Unterbergalm
  • Restaurant Zagl
Lechnerberg
  • Wieder ab Winter 2023/24
Legende:
geöffnet
in Vorbereitung
geschlossen