Presse

Angebot

Die Welt wandelt sich beständig, so auch das Kitzsteinhorn – denn wie alle Lebensbereiche und -formen unterliegt auch er dem steten Wandel der Technologie, des Klimas und folglich der Bedürfnisse. Durch diese Veränderungen begleitet die Gletscherbahnen Kaprun AG den Berg seit ihrem Bestehen.

Die erste Seilbahn aufs Kitzsteinhorn geht 1965 in Betrieb. Seither hat sich einiges getan: Heute umfasst das Skigebiet neben dem Gletscher auch Maiskogel und Lechnerberg. Insgesamt lassen sich mit neun Kabinenseilbahnen, sechs Sessel- und neun Schleppliften 62,5 Pistenkilometer befahren.

Wintersport ließ sich am Kitzsteinhorn übers ganze Jahr treiben – bis 2007; schließlich fordern immerzu steigende Temperaturen auch am Gletscher ihren Tribut. Bedauerlich, zugleich aber auch offenbarend – so fördert Veränderung doch auch immer bislang Unbekanntes zutage; Dinge und Orte, die dem Auge verborgen blieben, sind nun sichtbar geworden.

Der Berg fĂĽr jede Jahreszeit
Das Kitzsteinhorn lässt sich zu jeder Jahreszeit erleben; manches behält der Berg sich nur für den Herbst vor, manch anderes nur für den Winter, und wiederum anderes erlaubt er das ganze Jahr über. In den wärmsten Monaten bietet er neben Abkühlung ein breites Angebot an naturnahen Aktivitäten für Sportliebhaber, Familien und Ausflugsgäste.

[Ă„nderungen bei allen folgenden Angaben vorbehalten.]

 

Angebot zu jeder Jahreszeit

TOP OF SALZBURG (Gipfelwelt 3000)

  • Salzburgs höchstgelegenes Ausflugsziel auf 3.029 Metern grenzt direkt an den Nationalpark Hohe Tauern, dem größten Schutzgebiet der Alpen und verfĂĽgt ĂĽber die beiden Panorama-Plattformen "TOP OF SALZBURG" und "Nationalpark Gallery", den 360 Meter langen Infostollen "Nationalpark Gallery" und Ă–sterreichs höchstgelegenes Kino "Cinema 3000".
Details zu TOP OF SALZBURG Â»


Maisi Flitzer

  • Die Rodelbahn fällt unter die Kategorie Alpine Coaster und wird ganzjährig betrieben. Sie ist zweischienengefĂĽhrt und verläuft ĂĽber 1.300 Meter. Eine Fahrt dauert etwa 12 Minuten und leitet ĂĽber BrĂĽcken und Wellen sowie jeweils fĂĽnf Jumps und SchrägstĂĽtzenkreisel. Die Fahrgeschwindigkeit lässt sich vom Fahrer regulieren und erreicht höchstens 40 km/h. Die Bahn verfĂĽgt ĂĽber eine automatische Distanzregulierung, die unbeabsichtigtes Auffahren verhindert.

 

Herbst

Schneesport

  • Die Skisaison am Kitzsteinhorn startet im Herbst mit dem Skibetrieb im oberen Gletscherbereich. Mit den weiteren Schneefällen wird das Pisten- und Liftangebot nach und nach erweitert. Bei ausreichender Schneelage öffnen die beiden ausgeschilderten Skitouren-Routen am Kitzsteinhorn. Der Einstiegspunkt befindet sich jeweils im Bereich Langwied auf 1.976 Metern: Auf der "Schneekönigin" ĂĽberwinden Genusstourengeher 474 Höhenmeter bis zum Alpincenter auf 2.450 Metern. Der "Eisbrecher" verläuft bis hierher parallel zur Schneekönigin und geht anschlieĂźend weiter bis zur Bergstation des Maurerlifts auf 2.875 Meter; insgesamt legen ambitionierte Tourengeher hier also 899 Höhenmeter zurĂĽck.

Snowpark

  • Bei ausreichender Schneelage öffnet der Glacier Park am Gletscherplateau auf 2.900 Metern mit einem ersten Setup.

Superpipe

  • Die 150 Meter lange und 6,5 Meter hohe Superpipe ist alljährlicher Austragungsort der "Pipe Training Weeks" im November: Die besten Halfpipe-Fahrer der Welt buchen sich exklusive Trainingszeiten in der Superpipe am Kitzsteinhorn, um sich auf die Wettkampfsaison vorzubereiten. Im Dezember öffnet die Superpipe fĂĽr alle Wintersportler.

SnowTime

  • Am ersten Novemberwochenende widmen das Kitzsteinhorn und die Region Zell am See-Kaprun zwei Tage den neuen Entwicklungen im Wintersport. Interessierte können im Zuge der SnowTime-Tage etwa die neuen Ski- und Snowboardmodelle der kommenden Wintersaison kostenlos testen. Im Tal werden Workshops und andere unterhaltende Programmpunkte angeboten.

 

Winter

Areal

  • Im Winter sind am Kitzsteinhorn, Maiskogel und Lechnerberg insgesamt 62,5 präparierte Pistenkilometer befahrbar. Seit 2019 lässt sich mit Salzburgs erster Dreiseilumlaufbahn 3K K-onnection das Gletscherskigebiet Kitzsteinhorn vom Kapruner Ortszentrum aus ĂĽber den Maiskogel erreichen. Die 12 Kilometer lange Seilbahnachse K-ONNECTION reicht von 768 Metern bis hinauf zur Gipfelstation am Kitzsteinhorn auf 3.029 Metern. In den Ostalpen gibt es keine andere durchgängige Seilbahnachse, die länger ist und eine größere Höhendifferenz ĂĽberwindet.

Freeride

  • Am Kitzsteinhorn finden sich fĂĽnf ausgeschilderte Freeride-Routen auf abwechslungsreichem Gelände fĂĽr alle Könnerstufen: X1 Ice Age, X2 West Side Story, X3 Left Wing, X4 Jump Run, X5 Pipe Line.
  • Freeride Monday: Von etwa Ende Dezember bis Ende April können sich sowohl Freeride-Einsteiger als auch Fortgeschrittene zum jeweils entsprechenden Workshop anmelden. Die Kurse finden montagvormittags statt und richten sich an Skifahrer wie Snowboarder ab 13 Jahren.

Snowparks

  • Glacier Park auf 2.900 Metern von Oktober–Dezember
  • South Central Park auf 2.670 Metern von Februar–April
  • Easy Park auf 2.600 Metern von Dezember–Mai
  • Central Park auf 2.500 Metern von Februar–April

Superpipe 

  • 150 Meter lang und 6,5 Meter hoch
  • Nach den Pipe Training Weeks im November (s. Herbst-Angebot) öffnet die Superpipe im Dezember fĂĽr alle Wintersportler.

Skitouren

  • Das Skigebiet verfĂĽgt ĂĽber drei ausgeschilderte Skitouren-Routen. Zwei davon starten im Bereich Langwied auf 1.976 Metern: Auf der "Schneekönigin" ĂĽberwinden Genusstourengeher 474 Höhenmeter bis zum Alpincenter auf 2.450 Metern. Der "Eisbrecher" verläuft bis hierher parallel zur Schneekönigin und geht anschlieĂźend weiter bis zur Bergstation des Maurerlifts auf 2.875 Meter; insgesamt legen ambitionierte Tourengeher hier also 899 Höhenmeter zurĂĽck. Die dritte Route findet sich am Maiskogel – sie startet am Parkplatz der MK Maiskogelbahn und fĂĽhrt ĂĽber 6,5 Kilometer bis zur Bergstation der Almbahn auf 1.733 Meter.
  • Ski Touring Thursday: Von etwa Ende Dezember bis Ende April findet donnerstags eine gefĂĽhrte Skitour zum Gipfel des Tristkogel auf 2.642 Metern statt. Mit einem staatlich geprĂĽften BergfĂĽhrer gehts in Kleingruppen ĂĽber 660 Höhenmeter bergauf.

ICE CAMP presented by Audi 

  • Von etwa Mitte Jänner bis Mitte April prägen auf 2.600 Metern drei Iglus das winterliche Landschaftsbild am Kitzsteinhorn: Das ICE CAMP presented by Audi entfĂĽhrt in eine Wunderwelt aus Eis und Schnee. Neben den Iglus mit Audi Showroom und diversen Kunstinstallationen gibt es ein Sonnendeck mit Bar, LiegestĂĽhlen und Loungemusik.

Schneeschuhwandern

  • GefĂĽhrte Schneeschuhwanderung: Von etwa Mitte Jänner bis Mitte April findet mittwochs eine gefĂĽhrte Schneeschuhwanderung zum ICE CAMP presented by Audi statt.

Themenpisten & Challenges 

  • Black Mamba: Die schwarze Piste startet nahe der Talstation Kristallbahn, ist 1.000 Meter lang, ĂĽberwindet 290 Höhenmeter und weist ein Gefälle von bis zu 63 Prozent auf.
  • Eagle Line: Die SpaĂźpiste fĂĽr Anfänger und fortgeschrittene Freestyler erstreckt sich ĂĽber etwa einen Kilometer und verfĂĽgt ĂĽber Wellen, Steilkurven, Kuppen und andere wechselnde Hindernisse.
  • Maisi Line: Wellenbahn fĂĽr Kinder und Anfänger am Maiskogel
  • Skiline.cc: In der kostenlosen Android- und iOS-App lässt sich der eigene Skipass hinterlegen. Höhenmeter, Liftfahrten und Pistenkilometer werden ĂĽber den Tag mitgetrackt und sind schlieĂźlich als Diagramm abrufbar. Die Skiline-Höhenmeter-Terminals finden sich an allen Talstationen. AuĂźerdem kann Skiline Speedchecks (an der Kristallbahn Bergstation und am Maiskogel) sowie ein Skimovie der Riesentorlauf-Strecke (bei den Kitzliften) aufzeichnen.

GefĂĽhrte Nationalpark-Ranger-Touren

  • Nationalpark Gallery Tour: Von etwa Ende Dezember bis Mitte März fĂĽhren Ranger des Nationalparks Hohe Tauern Interessierte dienstags kostenlos durch die Attraktionen von TOP OF SALZBURG, mit Fokus auf den 360 Meter langen Infostollen Nationalpark Gallery.
  • Kitzsteinhorn Explorer Tour: Von etwa Ende Dezember bis Mitte März startet diese Tour mit einem Ranger des Nationalparks Hohe Tauern jeden Dienstag von der Talstation in Kaprun aus. Mit Seilbahnen gehts auf eine Entdeckungsreise durch vier Klimazonen bis hinauf zu TOP OF SALZBURG auf 3.029 Meter.
Details zum aktuellen Winterangebot Â»

FrĂĽhling

Sonnenskilauf

  • Das Gletscherskigebiet bietet Wintersportlern dank seiner Höhenlage eine extralange Skisaison. Bis Ende Mai lassen sich die präparierten Pisten sowie Snowparks und die Superpipe befahren.

Gletscher FrĂĽhlingsfest

  • Ende April / Anfang Mai findet dieses Fest zum Winterfinale am Kitzsteinhorn mit gratis Skitest, kulinarischen Highlights, Live-Musik u. v. m. statt, um den GletscherfrĂĽhling mit Sonnenskilauf bis Ende Mai einzuläuten.

 

Sommer

3K K-onnection

  • Seit 2019 lässt sich mit Salzburgs erster Dreiseilumlaufbahn das Kitzsteinhorn von Kaprun aus ĂĽber den Maiskogel erreichen. Die mit 12 Kilometern längste Seilbahnachse der Ostalpen startet im Ortszentrum von Kaprun und endet auf 3.029 Metern. Mit 2.261 Höhenmetern ĂĽberwindet sie auĂźerdem die höchste Höhendifferenz in demselben Raum.

Wandern

  • Mein erster 3.000er: Mittwochs von etwa Mitte Juni bis Ende September begleitet ein staatlich geprĂĽfter BergfĂĽhrer eine Kleingruppe seilgesichert auf 3.203 Meter zum Gipfel des Kitzsteinhorn.
  • Nationalpark Gallery Tour: Von etwa Mitte Mai bis Ende September fĂĽhren Ranger des Nationalparks Hohe Tauern Interessierte täglich kostenlos durch die Attraktionen von TOP OF SALZBURG, mit Fokus auf den 360 Meter langen Infostollen „Nationalpark Gallery“.
  • Kitzsteinhorn Explorer Tour: Ab etwa Ende Juni bis Ende September startet diese Tour täglich mit einem Ranger des Nationalparks Hohe Tauern von der Talstation in Kaprun aus. Mit Seilbahnen und kurzen Wanderungen gehts auf eine Entdeckungsreise durch vier Klimazonen bis hinauf zu TOP OF SALZBURG auf 3.029 Meter.
  • Maiskogel HĂĽttenrunde: Diese vier Kilometer lange Wanderung bietet sich besonders fĂĽr Familien mit Kleinkindern an. Von Kaprun aus gehts zunächst mit der MK Maiskogelbahn zur Maiskogel-Bergstation auf 1.570 Meter. Die Maiskogel HĂĽttenrunde fĂĽhrt an vier urigen AlmhĂĽtten vorbei; hier gibts neben regionalen Schmankerl einen traumhaften Ausblick.
  • Familienwanderung: Gemeinsam mit einem WanderfĂĽhrer gehts von der Talstation Panoramabahn zur Gipfelstation auf 3.029 Metern und von hier direkt zur ICE ARENA zum Rutschen und AbkĂĽhlen. Die Wanderung startet anschlieĂźend beim Alpincenter auf 2.450 Metern und endet beim Langwiedboden auf 1.976 Metern, bevor es mit der Seilbahn wieder zur Talstation Panoramabahn geht.

Mountainbiken 

  • Freeride-Trails fĂĽr Fortgeschrittene: Beim Alpincenter auf 2.450 Metern startet der Geissstein Trail; ĂĽber eine Länge von drei Kilometern ĂĽberwindet er 476 Höhenmeter bis zum Bereich Langwied. Hier beginnt auf 1.976 Metern der 7,7 Kilometer lange WĂĽstlau Trail; nach 1.070 Höhenmetern endet er nahe der Kitzsteinhorn-Talstation. Vom Astenweg aus fĂĽhrt der Bachler Trail ĂĽber zwei Kilometer in die Nähe des Klammsees. Ăśber die Kesselfall-Route gehts schlieĂźlich zurĂĽck zur Talstation Gletscherjet bzw. zur MK Maiskogelbahn.
  • Maiskogel Trail fĂĽr Einsteiger: Von der Bergstation der MK Maiskogelbahn auf 1.570 Metern fĂĽhrt der Weg ĂĽber 4,6 Kilometer zur MK Maiskogelbahn Station Stanger auf 1.137 Meter. Hier gehts mit der MK Maiskogelbahn entweder zurĂĽck an den Start oder hinunter nach Kaprun.
  • Trail Tuesday: Jeden Dienstag von Anfang Juli bis Anfang September fĂĽhren Profis interessierte Biker in die optimalen Downhill-Techniken fĂĽr mehr SpaĂź und Sicherheit auf den MTB Freeride Trails ein.
  • Kids Bike Day: Jeden Montag von Anfang Juni bis Anfang September lernen Kinder ab acht Jahren spielerisch die Basics des Trailfahrens. Angeboten werden Workshops fĂĽr Einsteiger und Fortgeschrittene.
  • Services: MTB-Washpoints (an den Talstationen, der MK Maiskogelbahn Station Stanger und bei Langwied), MTB-Transport in der Seilbahn ohne Aufpreis, E-Bike-Ladestationen (bei der Maisi Alm und beim Restaurant GletschermĂĽhle)

(E-)Bike fahren

  • Zur Auswahl stehen drei Bike-Touren: Kitzsteinhorn-Uphill: Besonders ehrgeizige Biker starten ihre Uphill-Reise beim Kaprun Center. Auf 24,9 Kilometern ĂĽberwinden sie anspruchsvolle 2.179 Höhenmeter bis zur Mittelstation Gletscherjet 3/4 auf 2.617 Metern. Um die Tour etwas zu verkĂĽrzen, lässt sie sich ideal mit der MK Maiskogelbahn kombinieren. Maiskogel-Tour: Wer die gesamte Rundtour befahren will, startet die insgesamt 19,5 Kilometer lange Route am FuĂź des Kapruner Hausbergs beim Kaprun Center. Auf 880 Höhenmetern gehts vorbei an urigen AlmhĂĽtten, blĂĽhenden Almwiesen und durch mystische Nadelwälder. 3K K-onnection-Tour: Die Fahrt mit der modernsten Seilbahn der Welt 3K K-onnection dauert etwa 12 Minuten und bietet spektakuläre Ausblicke auf die hochalpine Bergwelt bis hinunter ins Zeller Becken. Mit dem Bike gehts auf der gleichnamigen Tour nicht ganz so schnell, aber mindestens genauso schön bergauf. Los gehts beim Kaprun Center mit einer bequemen Fahrt mit der MK Maiskogelbahn. Bei der Bergstation startet die 10,4 Kilometer lange Strecke. Nach 732 Höhenmetern ist der Langwiedboden auf 1.976 Metern erreicht. Wer hier immer noch Kraft in den Wadeln hat, verlängert die Tour bis zum höchstmöglichen Punkt – der Mittelstation Gletscherjet 3/4 auf 2.617 Metern. Alternativ lässt sich die Tour auch umgekehrt befahren: DafĂĽr gehts zunächst mit dem Bike ĂĽber die Kesselfall-Route vorbei am malerischen Klammsee zur Kitzsteinhorn-Talstation. Hier befördert die Seilbahn Biker und Bikes zum Langwiedboden auf 1.976 Metern. Oben angekommen heiĂźts erst mal: Aussicht genieĂźen.

Klettern

  • Klettergarten Rettenwand & GrĂĽnsteinfindling: Etwa 25 Gehminuten vom Alpincenter entfernt finden sich zahlreiche abgesicherte Kletterrouten unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade

ICE ARENA 

  • Der schneebedeckte Hang am Gletscherplateau auf 3.000 Metern bietet Gästen im Juli und August SpaĂź und AbkĂĽhlung. Rutschgeräte gibt es kostenlos vor Ort auszuleihen. Nach der Rutschpartie bringt ein Zauberteppich GroĂź und Klein wieder hoch an den Start. Die ICE ARENA Snack Bar am FuĂź des Hangs bietet Imbisse und Getränke sowie LiegestĂĽhle am Schneestrand zum Sonnen und Entspannen.

Spiel & SpaĂź

  • KIDS-steinhorn: Der Erlebnisspielplatz beim Restaurant GletschermĂĽhle auf 2.450 Metern ist dem natĂĽrlichen Habitat der heimischen Wildtiere nachempfunden – hier können sich Kinder wie das Murmeltier im Bau verstecken, wie der Steinbock auf Wänden klettern und wie der Adler in der Luft schweben.
  • Wasserspielplatz Langwied: Hölzerne Wasserspielgeräte animieren Kinder zum Spielen mit reinem Bergwasser. Von Rastplätzen aus haben Eltern ihre Kleinen stets im Blick.
  • Familien- & Freizeitpark Maiskogel: An der Talstation der MK Maiskogelbahn finden sich Rutschen, HĂĽpfburg, Kletterwand, Karussell u. v. m.
     
Details zum aktuellen
Sommerangebot » & Bike-Angebot »

 

Restaurants & Bars

Gipfel Restaurant â€ş auf 3.029 Metern â€ş 150 Sitzplätze innen â€ş ganzjährig

  • Salzburgs höchstgelegenes Restaurant wird nach dem Selbstbedienungskonzept gefĂĽhrt und bietet neben regionalen sowie internationalen Gerichten einen Ausblick aus vollflächigen Fensterfronten aufs umliegende Bergpanorama. Das Restaurant verfĂĽgt auĂźerdem ĂĽber eine Bar sowie einen separaten Loungebereich.

ICE ARENA Snack Bar â€ş auf 2.900 Metern â€ş im Juli & August

  • Am FuĂź der ICE ARENA Rutschbahn bietet der gastronomische Verkaufsstand am Gletscherplateau Snacks und Getränke fĂĽr zwischendurch.

ICE CAMP Bar â€ş auf 2.600 Metern â€ş von Januar–April

  • Oberhalb des Alpincenters lassen sich bei Loungemusik am Sonnendeck des ICE CAMPs presented by Audi Snacks und Drinks konsumieren.

Alpincenter â€ş auf 2.450 Metern › 750 Sitzplätze innen › 1.100 Terrassenplätze › im Winter

  • Im Selbstbedienungsrestaurant mit hauseigener Konditorei können Gäste an einem Free-Flow-Buffet aus hauptsächlich selbst produzierten österreichischen und internationalen Gerichten wählen.

Skyline Bar â€ş auf 2.450 Metern › 100 Sitz- & Barplätze innen › im Winter

  • In der 2023 neu gestalteten alpinen Tages-Bar im Alpincenter werden Snacks, Kaffee und Bar-Getränke serviert. FĂĽr Tourengeher gibts eine eigene Skitouren-Karte.

Parasol â€ş auf 2.450 Metern › 120 Plätze › im Winter

  • Vor dem Alpincenter lädt die Schirmbar zwischen den Abfahrten zu kĂĽhlen oder warmen Getränken bei feierlicher Musik ein.

GletschermĂĽhle â€ş auf 2.450 Metern › 300 Sitzplätze innen › 120 Terrassenplätze â€ş ganzjährig

  • Das groĂźzĂĽgige Bedienungsrestaurant setzt vorwiegend auf traditionell österreichische KĂĽche und verfĂĽgt ĂĽber eine Vielzahl an nationalen Spitzenweinen.

kitz900m â€ş auf 911 Metern › 50 Sitz- & 15 Barplätze innen › 70 Terrassenplätze › saisonal

  • Die Bar an der Kitzsteinhorn-Talstation bietet sich morgens fĂĽr einen zweiten Kaffee, mittags fĂĽr einen Snack und am späten Nachmittag fĂĽr Bar-Getränke an. Im Winter bringt der Skibus Gäste kostenlos vom Kapruner Ortszentrum hierher. Im Sommer ist die Busfahrt mit der Mobilitätskarte Pinzgau ebenso kostenlos.

Maisi Alm â€ş auf 768 Metern › 90 Sitzplätze innen › 120 Terrassenplätze › ganzjährig

  • Das Bedienungsrestaurant liegt direkt neben dem Kaprun Center und hat ganzjährig geöffnet. Im Sommer können Picknick-Körbe mit allerlei regionalen Schmankerl erworben werden.

Maisi Alm Après-Ski â€ş von Dezember–März

  • In der Bar neben der Maisi Alm sorgt ein eigener DJ fĂĽr ausgelassene Après-Ski-Atmosphäre.

AC Box â€ş auf 2.450 Metern › im Juli & August
3K Box â€ş auf 1.570 Metern › von Juni–September
Maisi Snack â€ş auf 768 Metern › von Juni–September

  • An den gastronomischen Verkaufsständen gibt es Snacks und Getränke, auĂźerdem Tickets fĂĽr die 3K K-onnection und MK Maiskogelbahn (AC und 3K Box) bzw. den Maisi Flitzer (Maisi Snack) zu erwerben.

 

Services

Kaprun Center â€ş Servicecenter bei der Talstation MK Maiskogelbahn auf 768 Metern 

  • Information und Ticketverkauf
  • BrĂĽndl Sports: Shop, Skiverleih und Radservice
  • Ski- und Schuhdepot
  • Skischule

Langwied â€ş Servicecenter auf 2.000 Metern

  • Intersport Oberschneider: Shop, Skiverleih, Skidepot
  • Skischule
  • Restaurant Häuslalm

Alpincenter â€ş Servicecenter auf 2.450 Metern

  • Infoservice-Schalter
  • Ski- und Schuhdepot
  • BrĂĽndl Sports: Shop, Skiverleih, Service
  • SOS Pistendienst

Gratis Skibus

  • von Ende Oktober bis Anfang Mai
  • in/von Zell am See – Kaprun MK Maiskogelbahn – Kitzsteinhorn Gletscherjet 1 & Panoramabahn
  • Weihnachten bis Ostern: Bruck-Fusch – Kaprun MK Maiskogelbahn sowie NiedernsillPiesendorf – MK Maiskogelbahn

Gratisparken 

  • Kaprun MK Maiskogelbahn: 900 Pkw-Stellplätze, 20 Bus-Stellplätze
  • Talstation Gletscherjet1: 1.600 Pkw-Stellplätze, 80 Bus-Stellplätze

 

Event-Highlights & Wochenprogramm »

Downloads
Pressetext