• Best of HOCHGENUSS: Einmaliges Zusammenspiel von sechs Spitzenköchen als Abschiedsgeschenk für Sepp Rumpf. v.l.n.r.: Sepp Rumpf, Andreas Döllerer, Jürgen Vigne, Paul Ivic, Martin Sieberer, Thomas Scheiblhofer, Andreas Mayer, Josef Brüggler | © Gletscherbahnen Kaprun AG/Marion Hüttner ©Gletscherbahnen Kaprun AG/Marion Hüttner
Presse

Best of HOCHGENUSS im Gipfel Restaurant

Kaprun, 17. Juni 2018. Mit der Veranstaltungsreihe HOCHGENUSS sorgt das Kitzsteinhorn Gipfel Restaurant, Salzburgs höchstgelegenes Restaurant, gemeinsam mit renommierten Haubenköchen und Starwinzern seit 15 Jahren für Geschmackserlebnisse auf höchstem Niveau. Mit „Best of HOCHGENUSS“, am 17. Juni, setzte das Kitzsteinhorn diesmal einen ganz besonderen kulinarischen Höhepunkt:  Sechs Haubenköche entführten die rund 100 Gäste im höchsten Restaurant Salzburgs auf eine außergewöhnliche und einmalige Genussreise. Für die passende Weinbegleitung und den Hochgenuss im Glas sorgten fünf österreichische Top-Winzer und der Pinzgauer Destillateur Herzog.

 

Einmaliger HOCHGENUSS auf Augenhöhe mit Österreichs höchsten Gipfeln

Nach einer traumhaften Auffahrt ist man auf dem buchstäblichen Gipfel des Genusses – dem Top of Salzburg auf 3.029 Metern – angekommen. Nicht nur für die Gäste der stets ausgebuchten Veranstaltung, auch für die Köche – Josef Brüggler (Landhotel Erlhof, Zell am See), Andreas Döllerer (Döllerers Genusswelten, Golling), Paul Ivic (Restaurant Tian, Wien) , Andreas Mayer (Schloß Prielau, Zell am See),  Martin Sieberer (Paznaunstube, Ischgl) und Jürgen Vigne (Restaurant Pfefferschiff, Söllheim) – ist die Kombination aus Haubenküche, Höhenatmosphäre und dem atemberaubenden Ausblick auf Österreichs höchste Bergwelt einzigartig. „Bei meinem ersten Mal, als dann die Sonne unterging, war es fast schon kitschig“,  beschreibt Haubenkoch Andreas Döllerer, der bereits zum dritten Mal die Gäste beim „Hochgenuss“ am Kitzsteinhorn verwöhnt hat, das hochalpine Gipfelambiente und ergänzt: „Auf 3.000 Metern zu kochen, ist eine besondere Herausforderung sowohl für die Vorbereitung wie für die Menügestaltung, verändern sich doch durch die Höhe die Garzeiten und auch die Geschmackswahrnehmung“.
Der Fokus bei der Speisenauswahl lag daher auf einer Menüfolge, die nicht nur kulinarisch, sondern auch gartechnisch perfekt ausbalanciert war. Da alle teilnehmenden Köche nicht zum ersten Mal am Gletscher kochten, sondern bereits Erfahrung mit den spezifischen hochalpinen Kochbedingungen hatten, stand einem gelungenen Menü nichts im Wege. Die Weingüter Glatzer, Polz, Hirsch, Prieler und Kollwentz sorgten mit der Champagnerie Gosset und dem Destillateur Herzog für die edle Getränkeselektion. Der kulinarische Hochgenuss bestand aus acht Gängen: Dabei fanden sich Gerichte wie Pulled Pork mit Fichtenwipfeln und Bergampfer, Schwammerlsüppchen mit gebackenem Steinbock, souffliertes Huchenfilet mit Orangen Kräutermarinade, „Alpine Jakobsmuschel“ und das „Paznauner Schafl“ auf Senfsaat Fisolen und Paprika, um nur einige zu nennen.


Best of HOCHGENUSS - Höhepunkt auch für den Initiator und Genussmensch Josef Rumpf

„In unseren sieben Restaurants und Bars setzen wir auf frische Zubereitung am Berg und regionale Produkte. Mit der Hochgenuss-Reihe setzt das Kitzsteinhorn-Gastronomieteam, gemeinsam mit erstklassigen Köchen, zwei Mal im Jahr einzigartige Genuss-Höhepunkte. Auch für unser Team ist es immer wieder ein besonderes Erlebnis, gemeinsam mit den „Besten der Besten“ am Herd zu stehen“, erklärt Josef „Sepp“ Rumpf, kaufmännischer Prokurist, langjähriger Leiter der Kitzsteinhorn Gastronomie und Initiator der kulinarischen Gipfelveranstaltung.  Diese fand mit der „Best of HOCHGENUSS“ seinen ganz persönlichen Höhepunkt. „Mit dem einmaligen Zusammenspiel von uns sechs Köchen beim Best of HOCHGENUSS möchten wir Sepp Rumpf ein Abschiedsgeschenk (zu)bereiten und Danke sagen für das großartige Zusammenspiel mit ihm und seinem Team und als Anerkennung für sein Gespür und seinen Einsatz für Genuss auf höchstem Niveau“, würdigt Andreas Döllerer das Wirken von Sepp Rumpf, der noch in diesem Jahr, nach 48 Jahren „Gletscherbahner“, in den wohlverdienten Ruhestand wechseln wird.

Downloads
Pressetexte
Zell am See - Kaprun
Nationalpark Hohe Tauern
Salzburger Land
Österreich - ankommen und aufleben
Audi
Menü schließen
21.08.2019 Mittwoch 07:36:36
Shop
Seilbahnen & Lifte
Kitzsteinhorn
  • Gletscherjet 1
  • Gletscherjet 2
  • Gletscherjet 3
  • Gletscherjet 4
  • Gipfelbahn
  • Gletschershuttle
Maiskogel
  • MK Maiskogelbahn I
  • MK Maiskogelbahn II
  • Maisiflitzer
Lechnerberg
  • Wieder ab Dez. 2019
Pisten
Kitzsteinhorn
  • Skibetrieb wieder ab Herbst 2019
Maiskogel
  • Skibetrieb wieder ab Dez. 2019
Lechnerberg
  • Skibetrieb wieder ab Dez. 2019
Mountainbike
Kitzsteinhorn
Freeride Trails
  • F1 Bachler Trail
  • F2 Wüstlau Trail
  • F3 Geißstein Trail
Highlights
Kitzsteinhorn
  • Gipfelwelt 3000
  • Ice Arena
Maiskogel
  • Maisiflitzer
Legende:
geöffnet
in Vorbereitung
geschlossen
21.08.2019 Mittwoch
Vormittag
Regenfall
Regenfall
  • Maiskogel
    1.137 m
    10 °C
  • Langwied
    1.976 m
    7 °C
  • Alpincenter
    2.450 m
    5 °C
Nachmittag
leicht bewölkt
leicht bewölkt
  • Maiskogel
    1.137 m
    14 °C
  • Langwied
    1.976 m
    10 °C
  • Alpincenter
    2.450 m
    8 °C
Restaurants, Hütten & Bars
Kitzsteinhorn
  • Gipfel Restaurant
  • Gletschermühle
  • Kitz 900 m
  • Ice Arena Snack Bar
  • Krefelderhütte
Maiskogel
  • Maisi Alm
  • Glocknerblick
  • Maiskogel Alm Ranch
  • Sauloch-Alm
  • Jausenstation Stangerbauer
  • Jausenstation Unteraigen
  • Unterbergalm
Lechnerberg
  • Aktuell keine Hütten geöffnet.
Legende:
geöffnet
in Vorbereitung
geschlossen